Kategorien
Allgemein

Europacup Ungarn

IMG_0138 IMG_0148

Wenn ich so anfange zu schreiben, weiß ich gar nicht so genau wo ich genau anfangen soll. Vorweg aber schon einmal, am Ende ist es ein 6. Platz geworden, aber ganz zufrieden bin ich da mit nicht. Doch aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und so habe ich wieder Erfahrung gesammelt und mache es das nächste Mal besser.

13567380_1726286547609754_8014758635305090068_n 13627246_1726087807629628_2421628401188573564_n IMG_0118

Beim Europacup in Tiszaujvaros gibt es am Samstag immer ein Halbfinale und am Sonntag ein Finale, wobei sich eben nur die besten für dieses Finale qualifizieren. Auch ist es keine übliche Sprintdistanz, sondern es werden „nur“ 500m Schwimmen, 12km Radfahren und 3,6km Laufen absolviert.

Diese 500m Schwimmen haben es aber doch in sich, da die erste Boje schon nach 100m kommt, und ca. 30 Leute gleichzeitig dort ankommen. Also reinstes Geprügel, wenn man nicht vorne mit dabei ist.

Beim Semifinale am Samstag habe ich ein ganz ordentliches Schwimmen hingelegt und schaffte es zusammen mit 5 weiteren Mädels die Spitzengruppe zu bilden. Auf dem Rad konnten wir unseren Vorsprung dann auf 1 Minute ausbauen, sodass wir ganz entspannt zum Laufen gehen konnten, da wir uns ja nur für das Finale qualifizieren mussten. Ich kam also als 2. meines Halbfinales ins Ziel und schaffte mir damit auch eine gute Position für das Finale am nächsten Tag.

IMG_0109 IMG_0083

Das Finale lief dann leider nicht so ganz nach meinen Vorstellungen. Beim Schwimmen kam ich einfach nicht von der Stelle und kam mit einem Rückstand und viel Geprügel aus dem Wasser.

Auf dem Rad habe ich viel versucht, aber im Nachhinein, mit etwas Abstand betrachtet, habe ich da schon ein paar Fehler gemacht.

Beim Laufen versuchte ich dann noch einmal alles, aber musste nach der ersten Laufrunde feststellen, dass ich noch eine Penalty bekommen habe. Also direkt rein in die Box, um nicht disqualifiziert zu werden, und dann wieder volle Kraft voraus.

Nach der Zeitstrafe fiel ich auf den 12. Platz zurück, konnte dann aber noch auf den 6. Platz vorlaufen.

Dennoch min ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Ohne die Zeitstrafe und mit einem etwas klügeren Kopf wäre da sicherlich das Podium drin gewesen.

IMG_0116 IMG_0088

Aber hätte, wäre, wenn, das Rennen ist vorbei! Jetzt habe ich wieder etwas gelernt.

Und hier gibt es noch 42 Minuten Triathlon-Highspeed von meinem Rennen (0-42Min) oder 5 Stunden von allen! Also wer mal sehen möchte wie man sich an Bojen kloppen kann, ist hier genau richtig 🙂 Video WC/EC Ungarn

Keep on fighting!

Lina

IMG_0122 IMG_0102