Kapstadt is calling

So schnell man auch gucken kann, so ist der erste Monat des neuen Jahres auch schon vorbei. Also herzlich Willkommen im Februar. Das erste Trainingslager ist ebenfalls geschafft und der erste Wettkampf der Saison wirft seine Schatten voraus.

Um den doch winterlichen Temperaturen in Deutschland ein wenig zu entfliehen, ging es für mich 3 Wochen nach Fuerteventura. Schwimmen, Rad fahren, Laufen und ein wenig Mobilisation standen täglich auf dem Menüplan, sodass uns nie langweilig wurde. So vergingen die Wochen wie im Flug.

Ein bisschen ausführlicher hat Justus über unseren Aufenthalt berichtet. Also schaut gerne mal hier vorbei 🙂

Nach gut 1,5 Wochen in Deutschland hob gestern unser Flieger nach Kapstadt ab. Mit dem 5. Platz beim Europacup in der Ukraine hatte ich mir im letzten Jahr die Weltcupquali „holen“ können (klingt ziemlich Saarländisch) 🙂 Da diese immer bis zum Test in März Bestand hat, ist es nun an der Zeit diese zu nutzen. So werde ich am Sonntag in Kapstadt/ Südafrika an der Startlinie stehen und bei meinem ersten Weltcup auch meinen Saison 2019 beginnen. 14.30 Uhr geht´s für mich los, 16.30 Uhr für Justus!

Die Woche drauf geht es direkt weiter nach Zimbabwe. Dort findet ein Continetalcup statt, wo wir ebenfalls starten werden. Also gleich ein „Doppelschlag“ zum Einstieg.

Grüße aus Kapstadt

 

(Pics: @Mikal Iden)