Kategorien
Allgemein

Tiszy! Was ein Wochenende

Nun ist der Europacup in Tiszy auch wieder vorbei:( Eine sehr schöne Woche mit einigen sportlichen Highlights.

Nachdem ich letztes Jahr hier 5 geworden bin, darf ich mich nun über einen 8 Platz freuen! Das Rennen war einfach viel besser besetzt als letztes Jahr, sodass ich super Happy mit diesem Ergebnis bin:)

Das Wettkampfformat ist Einzigartig! Am Samstag musste man im Semifinale unter den besten 14 sein um sich für das Finale zu qualifizieren. Das war somit mein erstes Ziel, aber auch die Distanzen sind ungewöhnlich! Nur 500m Schwimmen, 12km Radfahren und 3,2 bzw. im Finale 3,6km Laufen = 45 Minuten Highspeed!!!

Am Samstag war ich dann im zweiten Semifinale dran. Leider musste ich doch ziemlich viel Einstecken beim Schwimmen. Nur am Rande erwähnt: zu Schwimmen waren 2 Runden a 250m, wobei die erste Boje nach 100m kam. Und da bei 100m nicht all zu große Unterschiede zu erkennen sind, wird es doch etwas eng wenn 30 Leute gleichzeitig um die Boje wollen 🙂 Aber es war ja für alle gleich und überlebt habe ich es ja auch 😛

Dennoch bildete sich schnell eine große Gruppe auf der Radstrecke und wir konnten auf den 2 Runden die schnellen Schwimmerinnen wieder einsammeln. So rannten fast alle gleichzeitig auf die Laufstrecke, doch durch einen schnellen Wechsel konnte ich mich gleich vorne einreihen. Ich lief einfach mein Tempo und konnte mich so als Vorlauf 3. für das Finale qualifizieren!

Aus dem letzten Jahr vorgewarnt wusste ich, dass es definitiv härter als am Vortag wird. Beim Start bin ich noch recht gut weg gekommen, doch dann wurde doch ziemlich geprügelt. Naja, die zweite Runde war ich dann dran, doch das Schwimmen wollte nicht so sein wie in Tübingen.

In der zweiten Radgruppe sitzend versuchten wir das Tempo hoch zu halten, doch die Gruppe war ziemlich groß und unruhig. Glück im Unglück! In der zweiten Runde gab es leider einen Sturz direkt vor meiner Nase:( Mit viel Glück und Können schaffte ich es über das Rad zu springen, doch ich saß nur noch in der Gruppe und war froh vom Rad runter zu sein.

Dann hieß es nur noch die 3 Laufrunden zu absolvieren, und es war ein richtig guter Lauf. Ich glaube so gut habe ich mich lange nicht gefühlt. Mit der 5 besten Laufzeit konnte ich noch bis auf Rang 8 laufen:) Auf Platz 6 hat nicht mehr viel gefehlt. Sonst freue ich mich mehr auf eine kürzere Laufrunde, am Sonntag hätte sie gerne 100m länger sein können:) Nach einem kurzen Tief startete ich meinen Turbo noch einmal, schade das es nicht ganz gereicht hat.

Doch ich bin zufrieden mit dem Rennen und freue mich nun auf meinen ersten Start in Frankreich. Ich bin gespannt was mich dort erwartet. Schade das es für Lena und Anton nicht ganz für das Finale gereicht hat. Danke für den Support an der Strecke und die Fotos!!!

Hier sind die Videos vom Ortsfernsehen: http://www.tiszatv.hu/latest Die Veranstaltung ist so gut organisiert und die Stimmung war grandios!

Hier auch noch die Ergebnisse: http://www.triathlon.org/results/result/2015_tiszaujvaros_etu_triathlon_junior_european_cup/271036

 

Danke an alle die mich unterstützen: Niessing, Wiese&Partner, Sinnec, Cona, Tri11, B&W International und natürlich meine Familie, Freunde und mein Trainer!!! Ohne die wäre das alles nicht möglich.