Trainingslager Mallorca

Da man im Flugzeug ja doch nicht so viel machen kann, dachte ich mir, warum schreibe ich nicht mal wieder einen Blog. Zwar passiert im Trainingslager eigentlich immer das Gleiche, doch ist es immer wieder spannend und man entdeckt in vermeintlich bekannten Orten doch noch etwas Neues.

Mein Flieger geht leider nicht wie geplant über Madrid nach Melilla, sondern zurück nach Frankfurt. Der Europacup in den spanischen Enklave muss leider ohne mich stattfinden. Ein Riss des vorderen Außenbandes macht es mir nicht möglich zu laufen. Stattdessen stehen Aquajoggingeinheiten auf dem Plan. Radfahren und Schwimmen kann ich aber, sodass mir nicht langweilig wurde. Nach über 70km Arme-Schwimmen freue ich mich aber auch wieder darauf meine Beine zu benutzen:)

Die geplanten Afrikacups in ein paar Wochen werden wahrscheinlich auch noch ein wenig zu früh kommen, aber drei der sechs Wochen Laufpause habe ich geschafft, und dann geht es hoffentlich nur noch bergan!

Das Trainingslager war dennoch eine gute Zeit und trotz des vielen Radfahrens hat der Fuß gehalten und ich habe mit 165km einen neuen Radrekord aufgestellt.

Jetzt heißt es dem Körper etwas Ruhe gönnen, um dann ordentlich weiter zu trainieren. Zudem warten ein paar Pakete vor meiner Haustür, doch dazu bald mehr:)

Lina

Post navigation